Ihr IPS optimal nutzen

Der steigende Trend bei Malware-Angriffen macht ein leistungsfähiges Eindringschutzsystem (Intrusion Prevention System, IPS) für Unternehmen aller Größenordnungen unverzichtbar. Das IPS identifiziert Schwachstellen in Ihrem System und minimiert Eindringrisiken, indem Malware-Pakete und Datenverkehr von böswilligen IP-Adressen geblockt werden. Da ein IPS allein jedoch nicht die Verarbeitungsleistung erbringen kann, die Sie für große Datenvolumen (und dies schließt verschlüsselten Datenverkehr ein) benötigen, wird die Technologie häufig nur in einem passiven Erkennungsmodus bereitgestellt. Über intelligentes Datenverkehrsmanagement und SSL-Offloading bietet F5 BIG-IP in Kombination mit dem IPS eine Infrastruktur, in der Bedrohungen in Ihrem Netzwerk erkannt und minimiert werden.

IPS der nächsten Generation – Video

Keine Kompromisse beim Schutz

IPS sind dafür konzipiert, jedes einzelne Datenverkehrspaket, das in das Netzwerk eindringt, auf schädliche Angriffe zu untersuchen. IPS können jedoch keine verschlüsselten Zugriffe verarbeiten und somit nicht alle Angriffe erkennen. Wenn Sie vor Ihrem IPS F5 BIG-IP implementieren, haben Sie umfassende Sichtbarkeit und Kontrolle über eingehende Zugriffe, sodass das IPS mehr potenzielle Bedrohungen erkennen und blockieren kann.

Referenzarchitektur abrufen

IPS-Lösung mit F5 stärken

Ob Sie nun Cisco Sourcefire oder eine andere IPS-Lösung implementieren, die Full-Proxy-Architektur von BIG-IP ADCs erhöhen deren Nutzen durch richtlinienbasierte Zugriffssteuerung, bei der schädliche Zugriffe (einschließlich SSL-Zugriffe, die von Stand-Alone-IPS ignoriert werden) geprüft und gesperrt werden, bevor sie die IPS-Sensoren erreichen. Die Kernfunktion des BIG-IP Local Traffic Manager (LTM)-Moduls sorgt für eine Lastverteilung der Zugriffe auf einen Pool von IPS-Sensoren und stellt somit sicher, dass sie effizient arbeiten und kein einzelner Sensor mit Zugriffen überlastet wird.

 

Erfahren Sie mehr zu unserer für Cisco SourceFire optimierten IPS-Lösung der nächsten Generation.
Datenblatt lesen

 


Schneller. Intelligenter. Leistungsfähiger.

In den empfohlenen Vorgehensweisen von F5 für Next-Generation IPS erhalten Sie umfassende Informationen zu häufigen Anwendungsfällen, um geprüfte Konfigurationen zu finden und bereitzustellen. Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung behandelt die richtlinienbasierte Zugriffssteuerung und -blockierung von IPS sowie Sichtbarkeit und Steuerung von SSL und ist somit eine leistungsfähige Ressource für die Integration von BIG-IP Cisco Sourcefire Next-Generation IPS. Laden Sie sie jetzt herunter, um zu erfahren, wie Sie eine leistungsfähige, effiziente IPS-Lösung aufsetzen können.

Jetzt herunterladen
DevCentral
Community Expertise

F5 Synthesis: Hardening Security through Programmability in the Network

Lori MacVittie | 11.04.2014

#IPS #Infosec #F5 #SDAS Despite claims that there exists (or will, look out!) a mythical "god box" for the enterprise data center, capable of performing every data center function imaginable, it remains, well, mythical. Efforts to...

Read more on DevCentral

High Performance Intrusion Prevention

Bob Blair | 27.02.2014

Overview Utilizing the F5 BIG-IP ability to reliably load balance a high volume of concurrent connections to application services is further improved with integrations with IPS equipment providers. In this article I will articulate details...

Read more on DevCentral

Fragen zu Next-Generation IPS? Fragen Sie die F5-Community.